Um den Kirchturm…

Zunächst einmal bleiben wir im Lande. Nach Überführung, TÜV und Zulassung waren erst einmal keine großen Touren geplant. Dafür erkundeten wir mit dem Riley die heimatliche Umgebung. Nicht umsonst wohnen wir in einer Gegend, in der andere ihren Urlaub verbringen. Warum also in die Ferne schweifen? Anstelle von viel Text lasse ich an dieser Stelle einfach mal die Bilder sprechen…

Auch um den heimischen Kirchturm herum war die Zeit nicht langweilig, denn es gab genügend Gelegenheiten für spontane Ausflüge mit Freunden und deren Oldtimern.

Das Moseltal mit seinen Weinbergen ist ohnehin immer eine Reise wert. Man muss beim Fotografieren nur aufpassen, dass man nicht vom bröseligen Schiefer abrutscht.

Als ein befreundetes Paar heiratete, hatten wir natürlich gleich das passende Geschenk: Eine Hochzeitsfahrt mit dem Riley. Wie wir später hörten, hatten einige der nachfolgenden (modernen) Autos Schwierigkeiten, mitzuhalten und wurden beim Nacheilen sogar geblitzt…

Irgendwann kam der Herbst, oder besser gesagt „Indian Summer“, und sorgte für traumhafte Lichtstimmungen am Spätnachmittag.

Und schließlich blieb der November und Dezember erfreulicherweise in den Plusgraden, so dass salzfreie Straßen die perfekte (und rare) Gelegenheit für ein weihnachtliches Foto boten.

Der Riley hatte seine Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. Im WInter standen ein paar geplante Arbeiten an, dann war die Lady bereit für ihre erste größere Tour im kommenden Jahr.

Wie immer folgt die Bildergalerie als Abschluss.Zum Vergrößern einfach auf die Vorschaubilder klicken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.